:: Tsukahara Festival Sailauf ::

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Fitzcaraldo

E-mail

fitzcaraldo

Fitzcarraldo bestehen seit 2006 und können bis dato zwei Longplayer und EPs sowie zahlreiche fulminante Gigs auf der Habenseite verbuchen. Nachdem sie sich 2011 zu einer 5er Combo vergrößerten (Einstieg von Matthias Pistner an den Bass / Wechsel von Daniel Stenger an die dritte Gitarre) sind die Jungs zurück mit neuem Material, welches nach einjähriger Songwriting- und sechsmonatiger Produktionsphase komplett in Eigenregie aufgenommen und produziert wurde.

Nach ihren geliebten emotionalen Exkursionen in atmosphärische Soundgefielde mit ausladenden Spannungsbögen und brachialen Ausbrüchen zieht es Fitzcarraldo nun etwas weg von den Dogmen des so called Post Rock, die Lieblingsschublade der Medien wenn die Musik mal etwas unkonventionell klingt. Die neuen Songs wirken klarer strukturiert, kompakt und kommen schneller auf den Punkt. Erstmals spielen Gesang und Songwriting eine wichtigere Rolle und der lang gehegte Traum von drei Gitarren wird für die Band nun zur lauten Realität. Trotz der neuen Features haben die Aschaffenburger ihr Gespür für große Melodien, wütende Gitarren, raffinierte Wendungen und ihre Liebe zum Detail nicht verloren.

Kurz gesagt: Nie klangen Fitzcarraldo so vielseitig, direkt und lebendig wie 2013.

FITZ erscheint als 12inch Vinyl in einer gnadenlos limitierten Auflage von 100 Exemplaren und wurde in klassischer DIY Manier in Daniel Stengers hauseigenen Studio aufgenommen sowie von der Band gestaltet: die Vorlage zum Artwork wurde von Ulrich Kaindl per Hand angefertigt und Matthias Pistner stellte ein 12-seitiges Fotobooklet zusammen, das den Entstehungsprozess der Platte dokumentiert.


alt alt alt